top of page
  • AutorenbildR. L.

Sie sind auf 180 und damit ist kein klarer Gedanke mehr möglich! - Kennen Sie das? Übungsteil 1

Aktualisiert: 28. Aug. 2022



Es gibt kurze Entspannungsmöglichkeiten, die helfen können, kurzzeitig runterzufahren und wieder einen klaren Gedanken fassen zu können.


Die Übungen und Möglichkeiten sind gut, allerdings keine Dauerlösung. Auf Dauer sollten Sie sich eine andere Strategie bzw. langfristige Entspannung anschauen, lernen und einüben.


Ich möchte Ihnen nun die kurzfristigen Übungen zur Entspannung und Entlastung auf dem Weg zu einem klaren Gedanken vorstellen.


Die Perspektive wechseln:

Diese Übung können Sie auch bei weniger Stress anwenden:

Gehen Sie mit Ihren Gedanken auf Distanz. Fragen Sie sich beispielsweise wie Sie in einer Woche, einem Monat, einem Jahr oder sogar zehn Jahren über diese Situation denken werden, die Sie jetzt als stressig erleben und empfinden.

Sollten Sie sich in einem Konflikt befinden, fragen Sie sich, was ein Beobachter darüber denken würde, der die Situation von außen betrachtet. Das schafft Abstand und kann Ihre Gefühle beruhigen.


Es gibt beim Perspektivwechsel viele Übungen. Sie selbst müssen entscheiden, welche Übung zu Ihnen passt und welche Übung Ihnen weiterhelfen kann.


Ich möchte Ihnen in dieser Woche Übungen auf Instagram, Facebook, YouTube oder meinem Podcast vorstellen. Gerne können Sie sich diese unter den nachfolgenden Links anschauen.


Gerne können Sie sich auch zu meinem Newsletter anmelden, um eine E-Mail mit entsprechenden Übungen und Download-Dokumenten zu entsprechenden Übung zu erhalten.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page