top of page
  • AutorenbildR. L.

Sie sind auf 180 und damit ist kein klarer Gedanke mehr möglich! - Kennen Sie das? Übungsteil 2

In der letzten Woche konnten Sie eine kurze Entspannungsmöglichkeit - den Perspektivwechsel - kennen lernen, um kurzzeitig runterzufahren und wieder einen klaren Gedanken fassen zu können.


Die Übungen und Möglichkeiten sind gut, allerdings keine Dauerlösung. Auf Dauer sollten Sie sich eine andere Strategie bzw. langfristige Entspannung anschauen, lernen und einüben.


Ich möchte Ihnen nun die kurzfristigen Übungen zur Entspannung und Entlastung auf dem Weg zu einem klaren Gedanken vorstellen.


Die Sinne reizen

Lösen Sie in Ihrem Körper einen starken Reiz aus!

Ihr Körper wird seine Aufmerksamkeit direkt dort hin lenken. Die ausgelöste körperliche Reaktion verändert Ihre Körperchemie und Sie werden ruhiger.


Was können Sinnesreize sein?

Haben Sie eigene Ideen dazu?


Ich möchte Ihnen folgende Beispiele für Sinnesreize geben:


Temperatur

  • Coolpack auf die Augen oder oberen Wangen legen

  • eine kalte Dusche nehmen

  • Gesicht 15 bis 30 Sekunden in kaltes Wasser tauchen


Geruchs- und Geschmacksreize

  • ein Stück Chili-Schote essen

  • scharfe Wasabi-Paste oder -Nüsse essen

  • in eine Zitrone beißen oder diese aufschneiden und an ihr riechen

  • an einem Duftöl riechen


Körperempfindungen

  • die Arme streicheln

  • mit einer Feder kitzeln

  • einen Massageroller über den Körper bewegen

  • den Körper eincremen

  • Barfuß über Gras oder Sand laufen


Fallen Ihnen jetzt noch andere Möglichkeiten ein?


Ich freue mich auf Ihre Ideen. Sie können mir diese unter folgenden Social Media Kanälen mitteilen:

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page