top of page
  • AutorenbildR. L.

Komm zur Ruhe

Komm zur Ruhe

Wichtiger denn je ist die Entschleunigung in unserem Alltag. Viel zu schnell wird im Alltag vergessen, was täglich Schönes erlebt wird, so sehr nimmt die Hektik und der Stress unseren Alltag ein. Es ist mittlerweile viel zu normal geworden, täglich unter Druck zu stehen oder vom Arbeitstag erschöpft nach Hause zu kommen.


Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

(Mahatma Gandhi)


Ich möchte in dieser Woche mit dir versuchen die Stresssituationen zu durchbrechen.


Unter Stress reagierst du immer unterschiedlich. Wichtig ist, dass du deine Grenzen kennst.


Übungen für diese Woche, die dir helfen können:


Tägliche Selbstkontrolle

Wenn sich deine Probleme und Anforderungen häufen, ziehe täglich eine Bilanz, um übermäßige Informationen zu vermeiden. Dein Gehirn kann diese nur begrenzt verarbeiten. Bei einem übermäßigen Reiz an Informationen besteht die Gefahr, dass dein Körper in einen Schutzmodus fährt. Vergleichbar ist dies mit einer elektrischen Sicherung, die die Stromzufuhr komplett unterbricht.


Sei wohlwollend mit dir selbst, fürsorglich und gerecht. Dein Blick sollte selbstkritisch, aber nicht wertend sein.


Umsetzung:

  1. Besorge dir ein Heft oder einen Spiralblock.

  2. Notiere auf der linken Seite:

  • Schwierige Aufgaben, wie Einkäufe, Berichtsabgabe, Planung des Essens, schwieriges geschäftliches Treffen, Gespräch mit dem Chef, ...

  • Möglicher Ärgernisse: wichtige Unterlagen erreichen Sie nicht rechtzeitig, du wirst krank, ...

  • Unvorhergesehene Ereignisse (am Tagesende aufschreiben): zusätzliche Arbeit, verschobener Termin, ...

3. Trage auf der rechten Seite konkrete Lösungen ein, die du umsetzen kannst.

4. Streiche gelöste Aufgaben durch.




Ziel dieser Übung ist es, Situationen herauszufiltern, die immer wieder zu Problemen führen. Bist du beispielsweise häufig krank, ist es wichtig, dass du dich um deine Gesundheit kümmerst.


Körperentspannung:

Versuche regelmäßig Entspannungsübungen durchzuführen.

Wusstest du, dass 20 Minuten Körperentspannung wie 2 Stunden Schlaf wirken.


Eine Anleitung zu einer Körperentspannung findest du bei mir auf YouTube unter folgenden Links:





Struktur schaffen:

Unnötiger Zeitverlust oder vertane Zeit ist der Ursprung von Stress. Hierzu gehört beispielsweise das Suchen des Schlüssels oder sich daran zu erinnern, dass dies oder das erledigt werden muss. Oft ist die Vergesslichkeit ein Ergebnis des Stresses.


Umsetzung Checkliste:

  • Stelle in deinen Eingangsbereich eine Ablageschale, in die du deinen Schlüssel, deine Geldbörse oder sonstige wichtige Dinge legst, die du sonst häufig suchst.

  • Ordne auf deinem Schreibtisch deine Post nach "erledigt", "noch bearbeiten", "anrufen", etc.

  • Lege in deinem Computer ein Dokument mit persönlichen Aufgaben an, die noch erledigt werden müssen (Hausarbeit, Planungen, Recherchen, ...)

  • Hänge sichtbar einen Kalender auf, auf dem die täglichen Verpflichtungen stehen, wie Einkäufe, Termine, ...)


Praktische Übung zu dieser Liste:

Über 21 Tage hinweg nimmst du dir täglich eine Minute Zeit. Setze dich hin, atme tief durch und schließe deine Augen. Stelle dir dich selbst vor und nehme einen Punkt aus deiner Checkliste und stelle dir beispielsweise vor, wie du deinen Schlüssel in die Schale legst.


Wenn du das Gefühl hast, dass dir die Vorstellung gelungen ist, führe deine beiden Zeigefinger zusammen und denke was du machen möchtest (Beispiel): "Jeden Tag werde ich meinen Schlüssel in die Schale im Eingangsbereich legen." Wenn du dann zu einem späteren Zeitpunkt den Eindruck hast, wieder dieses Vorhaben zu vergessen, dann legen deine Zeigefinger wieder aufeinander und stell dir diese Szene wieder vor.


Dein Gehirn speichert nach dieser Übung den Vorgang als gelungene Handlung in deinem Leben ab.


Ein sorgenfreies Wochenende:

Versuche dieses Wochenende nur das zu tun, was dir Freude macht.


Beispiele können hierfür sein:

  • Lese ein Buch oder eine Zeitschrift, die deine Gedanken ablenken

  • Koche etwas, worauf du Lust hast oder gehe essen.

  • Mache nichts Anstrengendes.

  • Nimm dir Zeit, alles aufzuschreiben, was dir im Kopf herumschwirrt.

  • Schaue in Ruhe eine Sendung oder einen Film im Fernsehen.

  • Gönne dir einen Mittagsschlaf oder bleibe morgens länger im Bett liegen.

  • Gönne dir eine Fußreflexzonenmassage mit einem Öl.

  • Trinke eine Tasse Tee und gönne dir ein Stück Kuchen.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page